Mittwoch, 31. Januar 2018

Weihnachtsgutscheine

Für die Rasselbande meiner Schwester immer das passende Weihnachtsgeschenk zu finden ist gar nicht so einfach. Meistens wünschen sie sich nur Gutscheine. Also musste ich mal wieder ein bisschen kreativ werden, immer nur Umschläge zu verschenken finde ich nicht so schön. Meine Nichte hat sich auch noch "Aldi Talk Guthaben" gewünscht und ich wollte auf keinem Fall einen Kassenzettel verschenken, also bin ich bei pinterest auf Ideensuche gegangen.

Hier die Ergebnisse:

Zum Glück war meine Tochter gerade aus ihren Lieblingshosen herausgewachsen und da die Knie auch durch waren und die Hosen daher nicht mehr weiter gegeben werden konnten, kam mir die Tasche mit dem Herzchen gerade recht. Die kleine Tasche passte genau in den kleinen Ikea-Bilderrahmen. Ich habe einfach das Glas entfernt und die Jeans um die Rückwand gelegt und den Rahmen wieder geschlossen. 



Aus dem Kassenzettel vom Discounter wurde dann ein Rubbellos. Hierfür habe ich einen Gutschein gebastelt, den ich dann einlaminiert habe. Im Anschluss habe ich dann Acrylfarbe mit einem Tropfen Spüli gemischt und dieses Gemisch in mehreren Schichten auf den Rubbelfeldern aufgetragen.

Beide Geschenke sind bei den Kindern sehr gut angekommen. 

2 Shirts für meinen Sohn und mein erstes Shirt mit Knopfleiste

Lange Zeit habe ich mich nicht daran getraut, aber nachdem ich diese Tolle Anleitung von "Hamburger Liebe" für eine Halsauschnitt mit Knopfleiste gelesen hatte, wolle ich es einfach auch mal ausprobieren.

Ich finde fürs erste Mal, kann sich das ganze ganz gut sehen lassen, auch wenn das Ganze noch nicht perfekt ist. Aber aller Anfang ist schwer....

Außerdem gab es für meinen Sohn auch noch ein Shirt ganz klassisch mit Halsbündchen. Die Stoffe habe ich beide auf dem Stoffmarkt gefunden.

Bei dem Schnitt handelt es sich wieder um den Schnitt Longsleeve Maxi von der Erbsenprinzessin, der sich bei uns sehr bewährt hat.






Ofenhandschuh + Spülischürze

Eine liebe Freundin sprach mal darüber, dass sie ein paar neue Ofenhandschuhe sucht, es aber schwierig wäre etwas Passendes und Schönes zu finden. Das habe ich mir natürlich gleich gemerkt und auf dem nächsten Stoffmarkt gleich nach geeignetem Stoff ausschau gehalten. Da sie es maritim liebt und nebenbei noch "grün" ihre Lieblingsfarbe ist, habe ich glaube ich ihren Geschmack ganz gut getroffen.

Zum Geburtstag gab es von mir dann diese Ofenhandschuhe und eine passende Spülischürze dazu.




Bei den Ofenhandschuhen habe ich wie bei meinen ersten Ofenhandschuhen wieder dieses Schnittmuster von sew4home verwendet.  Anders als beim ersten Mal, habe ich dieses mal statt Thermolan ein Thermovlies von Butinette.de verwendet. Das isoliert viel besser.


Minions Applikation

Oh je, es ist lange her, dass ich meinen letzten Post gemacht habe. Es ist natürlich nicht so, das ich in letzter Zeit so gar nicht genäht habe, aber ich muss gestehen ein wenig zu kurz gekommen ist es schon.

Ein paar Dinge aus dieser Zeit werde ich aber nach und nach noch einstellen.

Hier eine Minion Applikation für meinen Sohn, weil ihm das Shirt einfarbig einfach zu langweilig war und er hatte sich schon lange auch ein Shirt mit "Nähmalerei" gewünscht.


Donnerstag, 31. August 2017

Jungen Shirts

 Mein Sohn wächst und wächst. Daher war es mal wieder an der Zeit den Kleiderschrank mit neuen Shirts zu füllen.

Genäht habe ich zwei Shirts nach dem Schnittmuster Longsleeve Maxi von der Erbsenprinzessin und ein Raglanshirt nach dem Schnitt "Leo" von Pattydoo.

Bei den vernähten Stoffen handelt es sich um einen bunten Mix aus Jersey vom Stoffmarkt und von Butinette.





Mitgebselbeutel für Kindergeburtstag

Mein Sohn hat seinen diesjährigen Geburtstag im Schwarzlichtviertel gefeiert. AlsMitgebseltüten habe ich kleine Beutel aus schwarzem und neonorangenem Stoff genäht. Mit neongelben Garn habe ich die Namen aufgestickt. Die Beutel waren ein voller Erfolg auf dem Geburtstag nicht nur weil sie im Schwarzlicht super geleuchtet haben.


Montag, 12. Juni 2017

Ledertasche für Fidget Spinner

Leider ist auch der aktuelle Trend auf Deutschlands Schuhhöfen nicht an uns vorüber gegangen. Meine Kinder mussten natürlich auch einen Fidget Spinner haben. Aber es war ihnen nach jedem Gebrauch ganz wichtig, den Spinner immer wieder sicher in seiner Verpackung zu verstauen. Leider war die Pappschachtel für diesen Dauereinsatz nicht konzipiert. Daher musste auf die Schnelle ein Ersatz her.

Ich habe eine Schablone gezeichnet, indem ich einmal mit dem Bleistift um den Spinner herum gemalt habe. Dann noch etwas Nahtzugabe und ein bisschen Platz für die Höhe des Spinners hinzugegeben und fertig war das Schnittmuster.

Doppelt aus Leder ausgeschnitten, mit Namen bestickt und zusammengenäht. Beim zusammen nähen habe ich noch eine kleine Schlaufe mit Schlüsselring und Karabiner mit eingefasst, damit meine Kids ihre Spinner gemütlich an der Gürtelschlaufe befestigen können. Als letztes wurde noch ein Druckknopf angebracht, damit der Spinner nicht mehr herausrutschen kann.

Die Kinder haben sich gefreut und für ihre Freund auch gleich "Spinner Taschen" geordert.